Ostergeschichte Osterbilder zum Ausmalen Vorlesen Ei Egon Hallo liebe wolke

Ei Egon sieht anders aus
eine mutmachende Ostergeschichte mit Osterbildern zum Ausmalen


Ostern steht vor der T├╝r und ich habe eine neue Ostergeschichte f├╝r euch!
Es geht um ein kleines Ei namens Egon, das anders aussieht als die anderen Eier im Nest. Egon f├╝hlt sich h├Ąsslich und ausgeschlossen, aber mit Hilfe der freundlichen Henne Henny entdeckt er schlie├člich, dass es ok ist, anders zu sein und dass jeder etwas ganz Besonderes hat. … und vielleicht ist Egon ja ein ganz besonderer Vogel. Der Schl├╝pftag wird es bestimmt zeigen. ­čśë
Die Geschichte ist geeignet f├╝r Kinder ab 4 Jahren und dazu habe ich euch ein paar kostenlose Osterbilder zum Ausmalen gezeichnet. Also schnappt euch eure Buntstifte und lasst uns gemeinsam die Geschichte von Egon, dem kleinen Ei, lesen!


Ostergeschichte Ei Egon Download PDF
Download Freebie PDF Ausmalbilder kostenlos Hallo liebe Wolke

Ei Egon sieht anders aus

Copyrighthinweis Hallo liebe Wolke Susanne Bohne

(c) Susanne Bohne, 02.03.2023

Egon war ein Ei wie jedes andere.

Ja, auf den allerersten Blick unterschied sich das Ei Egon nicht sehr von den anderen Eiern, die mit ihm in einem kuscheligen Nest lagen. Egon war wei├č und oval und nicht sehr gro├č. Eher sehr klein. Im Vergleich zu den anderen jedenfalls. Und wenn man Egon dann noch genauer ansah, entdeckte man kleine, braune Flecken auf seiner Schale.┬á

Genau genommen war Egon wohl doch nicht wie jedes andere Ei in seinem Nest. Egon hatte das schon vor einer kleinen Weile festgestellt, als er zu den Nachbareiern geblinzelt hatte, die mit ihm in einem sehr kuscheligen Nest lagen. Seitdem f├╝hlte sich Egon sehr unwohl in seiner braun gesprenkelten Schale und schnell war ihm das Gef├╝hl in den Dotterbauch geschl├╝pft, dass er irgendwie anders und deswegen nicht so sch├Ân wie die anderen war. 

Ostergeschichte Ei Egon Mutmachgeschichte Hallo liebe wolke
Ostergeschichte: Ei Egon sieht anders aus

Ein Ei gleicht dem anderen.

Jedes Mal, wenn er sich die anderen Eier ansah, bemerkte er, wie glatt und wei├č ihre Schalen waren. Sie schimmerten sogar ein bisschen, wenn morgens die fr├╝hen Sonnenstrahlen auf das Nest fielen. Egons gesprenkelte Eierschale schimmerte nie. Sie war immer ganz matt und unscheinbar. Ei Egon lie├č den Eierkopf h├Ąngen und wurde immer ungl├╝cklicher. 

Er w├╝rde doch nie zu den anderen geh├Âren, weil er anders aussah. Bestimmt w├╝rden sie ihn auslachen, wenn die anderen Eier die Sprenkel auf seiner Schale bemerkten. Dachte er. Egon versuchte oft in den Schatten des Nestes zu rollen, um sich vor den anderen zu versteckten. Aber egal wie sehr er sich auch bem├╝hte, er kam einfach nicht von der Stelle.

Huhn Henny

So lag Egon traurig, unzufrieden und ungl├╝cklich im Nest und tr├Ąumte davon, jemand anderes zu sein. Jemand, der keine Flecken auf seiner Schale hatte und der genauso gro├č war wie alle anderen.

Jeden Tag, so gegen Mittag, kam das Huhn Henny an Egons Nest vorbei spaziert, scharrte mal hier, gurrte in ihrer H├╝hnerart mal dort und war dabei immer gut gelaunt. Ei Egon war fasziniert von Henny. Sie schien keine Sorgen zu haben, so wie er. Das kleine Ei hatte sie schon oft gesehen, aber mit ihr gesprochen hatte Egon noch nie. Doch an diesem Tag hatte er sich fest vorgenommen, Henny um Rat zu fragen.

Ostergeschichte Ei Egon Huhn Henny Mutmachgeschichte Hallo liebe wolke
Huhn Henny

Das Ei traut sich

ÔÇ×Entschuldigung, Henny!ÔÇť, sagte er leise.

Henny drehte sich um und war sich nicht sicher, ob gerade jemand mit ihr gesprochen hatte. 

ÔÇ×Hallo, Henny! Hier unten!ÔÇť, sagte Egon ein bisschen lauter und da sah Henny das Ei Egon und wunderte sich schon ein bisschen, denn bisher hatte noch nie ein Ei mit ihr gesprochen. 

ÔÇ×Oh! Hallo!ÔÇť, gackerte sie deswegen ein bisschen aufgeregt. ÔÇ×Wer bist du denn?ÔÇť

ÔÇ×Ich bin Egon. Kann ich dich vielleicht etwas fragen?ÔÇť, fragte Egon sch├╝chtern.

„Klar doch!“, antwortete Henny mit einem L├Ącheln.

Egon z├Âgerte einen Moment. Dann r├Ąusperte er sich und fragte: „Warum bin ich so h├Ą├člich?ÔÇť

Henny legte den Kopf schief und betrachtete Egon sorgf├Ąltig. „Du siehst anders aus als die anderen Eier. Das stimmt. Du bist kleiner. Und deine Schale ist braun gesprenkelt.ÔÇť

Egon schluckte und war sicher, dass Henny gleich laut gackernd ├╝ber ihn lachen w├╝rde. Stattdessen streichelte Henny sanft ├╝ber das kleine Egon-Ei und sagte: ÔÇ×Ich sehe das so: Du bist einzigartig und das ist schon etwas Besonderes.

Vorlesegeschichte f├╝r Kinder an Ostern Ostern Kinder basteln Streichholzschachtel Geschichte vorlesen DIY Vorlagen Bastelvorlage ausdrucken Kita Kindergarten Grundschule Dekoration Osterdeko Ostergeschenk Wilma Wochenwurm

Kennst du schon meine Ostergeschichte „Der zaubernde Osterhase“?

Die Geschichte vom frechen Osterhasen Hugo
ist eine Ostergeschichte zum Vorlesen und Mitmachen.
Du kannst sie hier auf Hallo liebe Wolke kostenlos lesen!

Rundherum sch├Ân

Egons kleines Eierherz h├╝pfte und f├╝hlte sich pl├Âtzlich ganz warm an. Aber ob er wirklich etwas Besonderes war?

„Hast du jemals ein Ei gesehen, das genauso aussieht wie du?“ fragte Henny als ob sie seine Gedanken h├Ątte lesen k├Ânnen.

Egon sch├╝ttelte den Kopf. Das hatte er nun wirklich nicht. 

ÔÇ×Siehst du? Genau das meine ich!ÔÇť, sagte Henny und gackerte gl├╝cklich. „Du bist rundherum einzigartig sch├Ân!ÔÇť

ÔÇ×Findest du wirklich?ÔÇť, fragte Egon, der wohl das erstaunteste Ei aller Zeiten war. 

Niemand ist perfekt

Henny nickte und sagte dann: „Wei├čt du, Egon, jeder ist einzigartig. Und niemand ist perfekt.ÔÇť

Die Henne setzte sich neben Egon ans Nest und sagte: „Schau dich um, siehst du die anderen Eier? F├╝r dich sehen sie alle perfekt aus, oder?“ Egon nickte. ÔÇ×Aber wei├čt du was? Auch sie haben ihre Besonderheiten, du musst nur genauer hinschauen.“ 

Henny deutete auf ein Ei mit einem kleinen Riss in der Schale. „Siehst du dieses Ei? Es ist zwar nicht perfekt, aber es ist immer noch ein tolles Ei und es wird eines Tages ein gro├čartiges Huhn sein.“

Egon sah Henny an und l├Ąchelte ein wenig.

Henny erkl├Ąrte ihm weiter, dass jedes Huhn unterschiedlich aussieht und dass es keine zwei H├╝hner gibt, die genau gleich sind. Henny zeigte auf den stolzen Hahn Hubertus, der auf dem Hof umher spazierte. Und wenn man genau hinschaute, dann entdeckte man, dass Hubertus eine pinke Schwanzfeder besa├č, die nicht zu den anderen passte. Aber die ihn ganz und gar einzigartig machte.

Ostergeschichte Ei Egon Hahn Hubertus Mutmachgeschichte Hallo liebe wolke
Hahn Hubertus

„Wow!“, dachte das kleine Ei Egon und staunte. Und er l├Ąchelte. Ja, er f├╝hlte sich pl├Âtzlich viel, viel besser.

ÔÇ×Danke, liebe HennyÔÇť sagte Egon und Henny umarmte ihn vorsichtig. So vorsichtig, wie man mit einem rohen Ei eben vorsichtig sein muss. 

Egon sp├╝rte ihre W├Ąrme und f├╝hlte sich nicht mehr traurig und einsam.

Er f├╝hlte sich auch nicht mehr h├Ąsslich. Pl├Âtzlich wusste er, dass es okay war, ein anderes Ei als die anderen zu sein.

Ostergeschichte Mutmachgeschichte Hallo liebe wolke Kopie
Ei Egon freut sich sehr

Egon schaute die Eier in seinem Nest an, die alle auf ihre eigene Art wunderbar waren und die geduldig nebeneinander lagen und darauf warteten, dass der gro├če Tag endlich kommen w├╝rde. 

R├Ąsteln und Malen mit Wilma Wochenwurm an Ostern - ein Spieleheft f├╝r Kinder in Kita und Vorschule - Susanne Bohne Hallo liebe Wolke Freebies kostenlos Osterei Osterbrauch Ausmalbild

Du liebst es, kreativ zu sein?

Dann schau dir doch Wilma Wochenwurms
Oster-Spielheft f├╝r Kinder an!
Mit vielen R├Ątseln und Ausmalbildern rund um das Osterfest

Der gro├če Schl├╝pftag

Und es dauerte gar nicht lang, da f├╝hlte Egon eines Morgens nach dem Aufwachen die Aufregung in der Luft und sp├╝rte, dass heute etwas Wunderbares passieren w├╝rde. Er beobachtete die anderen Eier, die sich bewegten und leise piepsten. Heute w├╝rde es endlich soweit sein: der gro├če Schl├╝pftag!

Tats├Ąchlich schl├╝pften aus den Eiern viele gelbe, flauschige K├╝ken, die ganz wild und gl├╝cklich piepsten und Henny kam im H├╝hnergalopp angelaufen, um alle zu begr├╝├čen.

Und dann war es auch f├╝r Egon soweit, sich aus seiner zu eng gewordenen, braun gesprenkelten Eierschale zu befreien.

ÔÇ×Knack!ÔÇť und ÔÇ×Krachz!ÔÇť machte es. Egon streifte die Eierschale ab und er piepste leise. Dann sch├╝ttelte er sich einmal und flatterte mit seinen kleinen Fl├╝geln.

Eine gro├če ├ťberraschung

ÔÇ×Na das ist ja eine ├ťberraschung!ÔÇť, gackerte Henny, als sie Egon sah. Der nun auch ein K├╝ken und kein Ei mehr war. Ein gelb flauschiges H├╝hnerk├╝ken  war Egon allerdings nicht. Nein, nein. 

Ostergeschichte Ei Egon Kohlmeise Mutmachgeschichte Hallo liebe wolke
Egon?

ÔÇ×Das h├Ątte ich mir ja gleich denken k├Ânnen!ÔÇť, rief Henny und stemmte einen Fl├╝gel in die Seite. ÔÇ×Du bist das verlorene Ei, das deine Mama so lange gesucht hat!ÔÇť

Egon schaute fragend, kratzte sich am Kopf und fragte: ÔÇ×├äh?ÔÇť und auch die anderen K├╝ken wussten nicht, was das bedeuten sollte. 

ÔÇ×Keine Sorge, das haben wir gleich!ÔÇť, gackerte Henny, nahm das verdutzte K├╝ken Egon auf den R├╝cken und marschierte schnurstracks ├╝ber den ganzen H├╝hnerhof bis zum gro├čen Eichenbaum. 

Mama!

ÔÇ×Kiki! Kiki! Ich habe eine gro├če ├ťberraschung f├╝r dich!ÔÇť, gackerte Henny den Baum hinaus und da flog auch schon eine sehr freundliche Kohlmeisendame herbei, die auf der Eiche wohnte.

Ostergeschichte Kohlmeise Mutmachgeschichte Hallo liebe wolke
Kiki Kohlmeise

Und bevor Kiki auch nur fragen konnte, was das denn nun f├╝r eine ├ťberraschung sein k├Ânnte, entdeckte sie den kleinen Egon.

ÔÇ×Egon! Egon!ÔÇť, zwitscherte Kiki Kohlmeise und konnte ihr Gl├╝ck kaum fassen. ÔÇ×Mama!ÔÇť, rief Egon Kohlmeise und beide schlossen sich fest in die Fl├╝gel. 

…doch eine Ostergeschichte!

Es war n├Ąmlich so gewesen, dass das kleine Ei Egon ausgerechnet in der Osternacht bei Sturmwind aus dem Nest gekullert war und geradewegs, ganz unversehrt, auf dem H├╝hnerhof gelandet war. Henny hatte das kleine Ei dann unter ihre Fittiche genommen und es ins H├╝hnernest gelegt, weil sie dachte, Egon sei ein H├╝hnerei gewesen. War er aber nicht.

Egon war eine Kohlmeise. Und da war es nicht verwunderlich, dass das Kohlmeisenei anders aussah als ein H├╝hnerei.

Gro├če Vogelfreude

Ostergeschichte Ei Egon Vogelschar Mutmachgeschichte Hallo liebe wolke
… und die ganze Vogelschar

Da freuten sich alle aus tiefstem Vogelherz und es wurde wohl der sch├Ânste Schl├╝pftag, den die Vogelwelt je erlebt hatte. 

Und nebenbei hatten alle gelernt, dass nicht nur jeder von ihnen etwas Einzigartiges hatte, sondern auch auf seine ganz eigene Art anders, sch├Ân und liebenswert war. 

So machte sich Egon Kohlmeise auf, die Welt zu entdecken und freute sich dar├╝ber, genau so zu sein, wie er war.


(c) Susanne Bohne, 2023


Wilmas Material Download Geschichte Ei Egon Ostergeschichte

Download: Geschichte Ei Egon + 13 tolle Ausmalbilder


Ich habe f├╝r dich ein 25seitiges PDF zum Download in Wilmas Laden vorbereitet!

Lade dir in meinem kleinen Laden wilmas-material.de die Ostergeschichte von Egon inkl. den farbigen Illustrationen als PDF herunter.

13 Osterbilder zum Ausmalen, die zur Geschichte passen und nicht nur zum Ausmalen, sondern auch zum Mitmachen und Interagieren geeignet sind, lege ich dir noch dazu.

Hallo liebe Wolke Wilmas Material Lernmaterial und Lehrmaterial f├╝r Erzieherinnen und p├Ądagogische Fachkr├Ąfte

Download Ostergeschichte (PDF)

Du erh├Ąltst bei Wilmas Material ein 25-seitiges PDF mit:

  • Mutmachgeschichte bzw. Ostergeschichte „Ei Egon sieht anders aus“ inkl. farbiger Illustrationen
  • 13 Ausmalbilder Ostern (DIN A4)

Ostergeschichte zum Ausdrucken & sofort loslegen, digitaler Download (PDF) mit 25 Seiten f├╝r 3,00 Euro


Download Freebie: 3+1 kostenlose Ausmalbilder zur Geschichte


Download Freebie PDF Ausmalbilder kostenlos Hallo liebe Wolke

Und nat├╝rlich gibt es wieder ein kleines Geschenk f├╝r dich:
Lade dir hier mein PDF mit 4 Ausmalbildern zur Geschichte kostenlos herunter.
Viel Spa├č damit!

Freebie Ei Egon Ausmalbilder von Wilmas Material 4


Noch mehr Ostergeschichten und Fr├╝hlingsgeschichten f├╝r Kinder


Von der Kaulquappe zum Frosch Lerngeschichte Kita Kindergarten Printable Druckvorlage
(c) Susanne Bohne

Wie hat dir mein Artikel gefallen?

Durchschnittliche Bewertung 5 / 5. Anzahl Bewertungen: 23

Bisher keine Bewertungen! Sei der Erste, der diesen Beitrag bewertet.


Text & Illustration: Susanne Bohne
urheberrechtlich gesch├╝tzt


Diese Geschichte (inkl. Zeichnungen) ist urheberrechtlich gesch├╝tzt und nur f├╝r den privaten Gebrauch. Bitte kopiere die Geschichte nicht und stelle sie auf keinen Fall ins Internet. Du darfst aber gern auf meine Seite verlinken!
Verkauf oder ├ťbersetzung, sowie der Idee zur Geschichte – auch in abgewandelter oder ver├Ąnderter Form – ist nicht erlaubt. Das Zeigen meiner Geschichten/Materialien im Internet (YouTube, Social Media etc.) in Form von Fotos, Videos etc. ist nur mit Nennung meines Namens (Susanne Bohne) und einer Verlinkung meiner Website (halloliebewolke.com) gestattet.


Bist du ErzieherIn, LehrerIn oder P├ĄdagogIn?
Dann darfst du mein Material selbstverst├Ąndlich gern mit deinen Kindern nutzen.
Bitte lass meinen Namen auf den PDFs und Bildern, wenn du sie in deiner Einrichtung/im Unterricht o.├Ą. nutzt, aush├Ąngst, an Eltern weitergibst, in Portfolios heftest oder ├Ąhnliches. Bitte meine Copyrights nicht abschneiden, verdecken und meine Geschichten/Bilder nicht abtippen, kopieren oder abmalen, ohne mich als Autorin (Susanne Bohne) zu nennen
Hast du Fragen, schreib mir gern. Vielen lieben Dank!

├ťber Susanne Bohne Autorin

Hallo liebe Wolke – Wer schreibt hier?

Mama, (Wilma Wochen-)Wurm Expertin ;),
Schriftstellerin f├╝r Gro├če und Kleine

Susanne studierte Germanistik und arbeitete als Designerin, bevor sie ÔÇô inspiriert von ihrer Tochter ÔÇô anfing, Kinderb├╝cher mit ÔÇ×Wilma WochenwurmÔÇť zu schreiben und zu illustrieren. Sie findet, dass Humor eine gute ├ťberlebensstrategie ist und dass die kleinen Dinge des Lebens oft gr├Â├čer sind, als sie scheinen. Davon erz├Ąhlt auch ihr Roman ÔÇ×Das schr├Ąge HausÔÇť, der im Rowohlt Taschenbuch Verlag erschienen ist.
Auf ihrem Blog ÔÇ×Hallo liebe WolkeÔÇť spricht Susanne mit Wolken ├╝ber ihren Alltag zwischen Schriftstellerin und Mamasein, und stellt viele ihrer Geschichten und Materialien f├╝r Kinder ab 3 Jahren kostenlos zur Verf├╝gung.

Susanne Bohne

About The Author

Scroll to Top