Wilma Wochenwurm Adventsgeschichte täglich jeden Tag Nr 2 von Susanne Bohne

Wilma Wochenwurms Fortsetzungs-Adventsgeschichte zum Vorlesen. Nr. 2 – mit Ausmalbild

* Fortsetzung von Teil 1 *

(…) Sofort schnappt sich Wilma den dicken Schal und die rote Mütze, die ihre Freundin Prinzessin Blaublüte für sie gestrickt hat, und wurmt zu Rotkehlchen Pieps. Da vergisst sie sogar ihre kalte Nasenspitze und auch, dass es draußen so frostig ist. Denn wenn jemand so traurig wie Pieps aussieht, wird alles andere um einen herum schon mal für einen Moment egal. Da will man unbedingt zuerst seine Freundin Pieps fragen, was los ist, bevor der Gänseblümchentee dran ist.

Pieps sieht wie ein kleines, braunes Bällchen mit rotem Fleck aus, als Wilma bei ihr ankommt. Das Rotkehlchen friert nämlich so sehr, dass es seine Federn aufgebauscht hat. So entstehen zwischen den Federn Luftpolster, die Pieps wie eine Jacke wärmen. Fast alle Vögel plustern sich auf, wenn es ihnen kalt ist.

„Hallo Pieps!“, sagt Wilma und pustet beim Sprechen weiße Atemwölkchen aus.

Wurmschlaue Noitz von Susanne Bohne

Kennst du das auch?
Hast du draußen auch schon mal deinen eigenen Atem gesehen, wenn es sehr kalt ist?
Wie das funktioniert?

Die Luft, die wir ausatmen, ist warm und feucht. Und wenn die jetzt auf die frostig-kalte Luft trifft, dann bilden sich kleinste Wassertröpfchen.
(Experten-Wurm-Tipp: Man nennt das „kondensieren“. Schwieriges Wort.)
Und diese klitzekleinen Wassertröpfchen, die sehen wir dann als Nebel vor unserem Mund beim Ausatmen. Wilma erinnert das immer ein bisschen an einen Drachen und pustet eine extra dicke Atemwolke in die eiskalte Luft. Vielleicht probierst du das auch mal aus?

Lade Dir hier Wilmas wurmschlaue Notiz herunter.

Wurmschlaue Notiz - Warum sieht man seinen Atem wenn es kalt ist - von Susanne Bohne

Pieps sitzt aber nur da, am Rand der Wiese und schaut sehr unglücklich drein.
„Was ist denn nur los mit dir? So traurig habe ich dich ja noch nie gesehen!“, sagt Wilma und streichelt sanft das Rotkehlchenköpfchen.
Und noch bevor Pieps antworten kann, hört Wilma ein lautes, grimmiges Grummeln.
Wilma dreht sich zu allen Seiten um. Was war das? Woher kam das Geräusch? Unserem Wochenwurm mit der kalten Nase wird es sehr mulmig zumute.
„…h-h-h…ast du das auch gehört, Pieps? Das war b-b-bestim…“, bevor Wilma den Satz auch nur zu ende sprechen kann, grummelt es wieder. Diesmal noch lauter als zuvor.
Was kann das nur bloß gewesen sein…? Hast du eine Idee?

Fortsetzung folgt… und bis dahin kannst du Pieps, das Rotkehlchen, auf einem Ausmalbild als Weihnachtskugel ausmalen.

Lade Dir hier Wilmas Ausmalbild herunter.

Bitte beachte meine Nutzungshinweise.

9 weitere meiner Malvorlagen “Weihnachtskugeln” kannst du übrigens auf Lehrermarktplatz für 1€ herunterladen. Schau doch mal vorbei.

Wichtiger Hinweis

Aktuell kann es leider zu Ausfällen bei unseren Downloads kommen. Ich bitte um Verständnis, ich arbeite mit Hochdruck daran! Bei Fragen: susanne@halloliebewolke.de