Erna Erdbeerwichtel Projekt Erdbeeren Kindergarten Kita Krippe Grundschule Wie wachsen Erdbeeren Wilma Wochenwurm Vorlesegeschichte Lerngeschichte Fensterbilder

Eine Geschichte für Kinder im Sommer: „Erna Erdbeerwichtel“ – mit 52 Fensterbilder Vorlagen zum Ausdrucken

Erna Erdbeerwichtel – ein Projekt Erdbeeren Kindergarten

Hurra, der Sommer ist da!

Der Sommer ist doch wirklich eine tolle Jahreszeit: Eis, Meer, Ferien – und Erdbeeren! Ich muss sagen, ich freue mich jedes Jahr wirklich sehr auf die süßen Früchte des Sommers: Erdbeeren und Himbeeren, Blaubeeren… hach ja. Und weil das so ist habe ich eine neue Sommergeschichte für euch geschrieben. Genauer: Eine Fensterbildgeschichte.
Zur Vorlesegeschichte passend könnt ihr nämlich insgesamt 52 schwarz-weiße und bunte Illustrationen ausdrucken und in leuchtend transparente Fensterbilder verwandeln – und zwar mit mit dem tollen Öl-Trick (ich habe ihn hier bei Geolino gefunden).

Und weil ich von euch erfahren habe, dass es in der Kita und in der Grundschule sehr viele Projekte zur Erdbeere gibt und ihr nach Material von Wilma Wochenwurm gefragt habt, erfülle ich euch soooo gern diesen Wunsch und hoffe, ihr habt Spaß mit Erna Erdbeerwichtel, Schneckerich Schnuck, Wim Walderdbeerwichtel und ihren Freunden.

Eine Geschichte für Kinder im Sommer mit Fensterbild Vorlagen kostenlos Öl Trick Wichtel Erdbeerwichtel Projekt Erdbeeren Kindergarten Kita Krippe Grundschule
(c) Susanne Bohne

Ganz unten gibt es – natürlich – ein Freebie für euch zum Ausdrucken, Ausmalen – und Zaubern. Viel Spaß damit und zeigt mir gern eure Kunstwerke auf Instagram oder Facebook und verlinkt mich mit @halloliebewolke oder @wilmawochenwurm

Eine Geschichte für Kinder im Sommer
ERNA ERDBEERWICHTEL

Text & Illustration: Susanne Bohne
urheberrechtlich geschützt

Diese Geschichte (inkl. Zeichnungen) ist urheberrechtlich geschützt und nur für den privaten Gebrauch. Bitte kopiere die Geschichte nicht und stelle sie auf keinen Fall ins Internet.
Verkauf oder Übersetzung, sowie der Idee zur Geschichte – auch in abgewandelter oder veränderter Form – ist nicht erlaubt. Das Zeigen meiner Geschichten/Materialien im Internet (YouTube, Social Media etc.) in Form von Fotos, Videos etc. ist nur mit Nennung meines Namens (Susanne Bohne) und einer Verlinkung meiner Website (halloliebewolke.com) gestattet. 

Bist du ErzieherIn, LehrerIn oder PädagogIn?
Dann darfst du mein Material selbstverständlich gern mit deinen Kindern nutzen.
Bitte lass meinen Namen auf den PDFs und Bildern, wenn du sie in deiner Einrichtung/im Unterricht o.ä. nutzt, aushängst, an Eltern weitergibst, in Portfolios heftest oder ähnliches. Bitte meine Copyrights nicht abschneiden, verdecken und meine Geschichten/Bilder nicht abtippen, kopieren oder abmalen, ohne mich als Autorin (Susanne Bohne) zu nennen
Hast du Fragen, schreib mir gern. Vielen lieben Dank!

Projekt Erdbeeren Kindergarten

Bild & Text von Susanne Bohne

Heute fliegen die Bienen und Hummeln schon früh am Morgen fröhlich summend über die Wiese hinter dem gelben Haus am Ende der Straße. Die Sonne funkelt durch die hohen Gräser, die Wiesenbewohner sitzen gut gelaunt an ihren Frühstückstischen und pfeifen lustige Lieder, trällern muntere Melodien und lassen sich ihr Frühstück dabei schmecken.
Alle finden: Das wird ein herrlicher Tag!

Erna Erdbeerwichtel

Alle? Nun, auch die kleine Wichtelfrau Erna ist schon lange wach. Sie sitzt erschöpft auf der kleinen Bank vor ihrem Wichtelhaus und die Sonnenstrahlen kitzeln sie an der Nase. Erna ist eine Erdbeerwichtelin. Sie hegt und pflegt das kleine Erdbeerfeld, auf dem im frühen Sommer die süßesten Erdbeeren wachsen, die man sich nur vorstellen kann.
Bei den Wiesenbewohnern sind die Erdbeerwichtel dafür bekannt, dass sie immer gut gelaunt zwischen ihren Erdbeerpflänzchen umherhüpfen und ihnen von früh morgens bis spät abends beim Wachsen helfen.
Heute aber, ja heute ist von der guten Laune leider gar nichts zu spüren. Denn Erna Erdbeerwichtel bedrückt etwas. Und zwar etwas sehr Wichtiges.
„Wenn ich doch nur wüsste, wo sie sind…“ murmelt sie und schüttelt den Kopf. „Ich weiß einfach nicht, wo ich noch suchen soll.“

Wo sind nur die Erdbeersamen?

Vorhin, am frühen Morgen nämlich, nachdem sich Erna in ihrem Wichtelbett gereckt und gestreckt hatte, nachdem sie sich angezogen und die Zähne geputzt hatte, so wie jeden Morgen, erschrak sie ganz fürchterlich. Die Erdbeersamen, die Erna am Tag immer in ihrer kleinen Umhängetasche bei sich trägt, waren weg. Futsch. Verschwunden.
Die Tasche war leer. Vielleicht waren ihr die Samen aus der Tasche gefallen, überlegte Erna, und suchte im ganzen Wichtelhaus nach ihnen. Erna krabbelte unter den Tisch und hinter das Sofa. Sie stieg auf eine Leiter und schaute auf den Küchenschrank. Sie beugte sich über den großen Topf und schaute dann unter den Grashalmenteppich im Wohnzimmer. Die Erdbeersamen blieben verschwunden und Erna fand noch nicht mal ein Erdbeersamenkrümelchen.

Eine Geschichte für Kinder im Sommer mit Fensterbild Vorlagen kostenlos Öl Trick Wichtel Erdbeerwichtel Projekt Erdbeeren Kindergarten Kita Krippe Grundschule
(c) Susanne Bohne

So sitzt Erna nun also auf der Bank vor ihrem Haus und überlegt sehr angestrengt und auch ein bisschen verzweifelt, wo sie noch suchen könnte, dass sie den Schneckerich Schnuck gar nicht bemerkt, der langsam am Wichtelhaus vorbeikriecht.
„Guten Morgen Erna!“, ruft Schnuck freundlich und sieht Erna sofort an der Nasenspitze an, dass sie etwas bedrückt.
„Was ist denn los? Kann ich dir helfen?“, fragt der Schneckerich deswegen und da erzählt Erna auch schon, was los ist.
„Die Erdbeersamen sind doch so wichtelig-wuchtelig wichtig für mich. Und für uns alle. Du isst doch auch so gern meine Erdbeeren“, sagt Erna und schluchzt ein bisschen.
„Aber Erdbeersamen esse ich eigentlich nicht“, sagt Schnuck und überlegt, warum die Samen so wichtig für alle sein könnten.
Da muss Erna ein bisschen schmunzeln und sagt: „Ich erkläre dir, warum ich ganz unbedingt meine Erdbeersamen wiederfinden muss. Komm mal mit!“

Wie wachsen Erdbeeren?

Und so spazieren Erna Erdbeerwichtel und Schneckerich Schnuck auf das Erdbeerfeld, auf das mittlerweile die Morgensonne richtig schön scheint. Erna zeigt Schnuck eine Reihe von kleinen, grünen Sträuchern, die ganz dicht an der Erde wachsen und ihre großen grünen Blätter in die Sonne halten. „Das sind meine Erdbeerpflanzen“, sagt Erna und schiebt ein paar der grünen Blätter beiseite unter denen sich die dunkelroten Erdbeeren versteckt haben. Drei Stück davon pflückt die Erdbeerwichtelin vorsichtig ab.
Eine gibt sie Schnuck.

„Riech mal!“, bittet sie ihn und Schnuck findet, dass die Erdbeere herrlich duftet.
„Nun probier mal!“, sagt Erna und das lässt sich der Schneckerich nicht zweimal sagen! Schmatzend lässt er sich die wunderbar süße Erdbeere schmecken und Erna probiert die andere.
„Ausgezeichnet!“, ruft Schnuck und würde am liebsten noch mindestens hundert Erdbeeren verputzen.
Die beiden Freunde lächeln.
„Schau mal“, sagt Erna dann und hält Schnuck die dritte Erdbeere unter die Schneckennase. „Siehst du die Körnchen, die auf der Erdbeere sitzen?“
Schnuck schaut genau hin. Und tatsächlich! Da sind kleine, gelbe Körner auf der Erdbeere. Die waren ihm bisher nie aufgefallen.
Erna erklärt weiter: „Das sind die Erdbeersamen. Und aus diesen kleinen Körnchen entstehen im nächsten Jahr wieder neue Erdbeeren.“
„Wie soll denn das gehen?“, fragt Schnuck und kann nicht so ganz glauben, was Erna da erzählt.

Erdbeersamen einsäen

„Das funktioniert wirklich und es ist schon ganz wichtelig-wuchtelig zauberhaft, was diese Samen können. Pass mal auf!“, antwortet Erna und erklärt weiter: „Die Erdbeersamen säe ich nach dem Winterfrost hier auf meinem Feld aus. Das heißt, ich setze die Körnchen in die Erde und irgendwann nach einer Weile beginnen sie zu keimen. Aus den Samen wachsen kleine und zarte, grüne Pflänzchen.
Die werden immer größer, wenn die Sonne auf sie scheint und sie regelmäßig Wasser bekommen. Aus den kleinen Pflänzchen wachsen mehr und mehr Blätter und schließlich auch Blüten.“

Welche Farbe haben Erdbeerblüten?

Erna zeigt Schnuck an einem Strauch wunderschöne weiße Erdbeerblüten. Manche der Blüten sind auch ein bisschen rosa.
„Unsere Freunde die Bienen und Hummeln mögen den Pollen und den Nektar aus den Blüten sehr gern“, sagt Erna und zeigt auf die vielen fleißigen Bienen, Schmetterlinge und Hummeln, die auf ihrem Feld von Blüte zu Blüte fliegen. „Und sie haben eine sehr, sehr wichtige Aufgabe!“, sagt die Erdbeerwichtelin und winkt Belinda Biene zu, die gerade an ihnen vorbeisaust. „Die Insekten bestäuben die Blüten und so entwickelt sich ganz bald aus der Blüte eine Erdbeere.

Gibt es grüne Erdbeeren?

Schneckerich Schnuck staunt. Das hatte er noch nicht gewusst.
„Aber die Erdbeere sieht erst noch ein bisschen anders aus. Hier, schau mal!“, bittet Erna und Schnuck schaut genau hin.
„Die ist ja ganz grün! Und hart!“, wundert er sich.
„Ja, das stimmt. Die Sonne zaubert die Erdbeeren nach und nach rot und wichtelig-wuchtelig süß!“, antwortet Erna und seufzt. „Verstehst du jetzt, warum ich meine Erdbeersamen unbedingt wiederfinden muss? Ohne Erdbeersamen keine Erdbeersträucher, keine Erdbeerblüten und keine Erdbeeren.“
„Das verstehe ich. Arme Erna! Hast Du denn wirklich schon überall gesucht?“, fragt Schnuck.
„Ich habe mein ganzes Wichtelhaus auf den Kopf gestellt und unter dem Tisch, hinter dem Sofa, auf dem Schrank, im Topf und unter dem Teppich gesucht. Aber dort waren sie nicht“, murmelt Erna betrübt und die beiden Freunde setzen sich in den Schatten unter eine ganz besonders große Erdbeerpflanze.

Besuch vom Wichtel

Schneckerich Schnuck nickt verständnisvoll. Er hat nämlich auch schon mal seinen Sonnenhut verbummelt und er musste sehr lange suchen, bis er ihn am Bachufer auf der Knospe einer Butterblume wiedergefunden hat. „Wo bist du denn gestern überall gewesen? Vielleicht hast du den Erdbeersamen irgendwo vergessen?
Erna seufzt. Sie kann sich gerade nicht daran erinnern und schüttelt traurig den Kopf.
„Psst, hör mal, Erna!“, ruft Schnuck da plötzlich und legt einen Fühler über den Mund. Erna lauscht in den Sommermorgen. Erst hört sie nur das Summen der Bienen und Hummeln. Aber dann, ganz leise, hört sie jemanden rufen. „Erna! Eeeeeernaaa!“, schallt es über das gesamte Erdbeerfeld und das Rufen wird immer lauter.
Die Erdbeerwichtelin springt auf und schaut sich um. Da kommen ja Bea Blaubeerwichtel und Hannes Himbeerwichtel über das Erdbeerfeld geflitzt und rufen nach ihr!

Eine Geschichte für Kinder im Sommer mit Fensterbild Vorlagen kostenlos Öl Trick Wichtel Erdbeerwichtel Projekt Erdbeeren Kindergarten Kita Krippe Grundschule
Eine Geschichte für Kinder im Sommer von Susanne Bohne

Gesucht und gefunden

Erna winkt sofort mit beiden Armen und im nächsten Moment stehen Bea und Hannes auch schon bei ihr. Sie sind ziemlich aus der Puste, weil sie schon den ganzen Morgen nach Erna gesucht haben und über die ganze Wiese gewuselt sind.
„Erna!“, japst Bea „schön, dass wir dich endlich gefunden haben!“ Dann begrüßen sie auch Schneckerich Schnuck, der zwischen den Erdbeerblättern hervorblinzelt und ein freundliches „Guten Morgen!“ ruft.
„Hallo Bea und hallo Hannes!“, Erna ist immer sehr froh, ihre Freunde zu sehen. „Was ist denn los? Warum habt ihr nach mir gesucht?“
„Wir kommen von Wim und wir haben eine wichtige Nachricht für dich“, sagt Hannes und wischt sich über die Stirn. Von der vielen Rennerei ist er richtig ins Schwitzen geraten.

Da fällt es Erna plötzlich wieder ein! Gestern war sie doch bei Wim Walderdbeerwichtel! Wim wohnt am Waldrand und passt auf die Walderdbeeren auf. Erna hatte ihn am Nachmittag besucht, so wie sie es häufig macht, und sie hatten sich über Erdbeeren unterhalten und dabei ganz die Zeit vergessen.
„Eine Nachricht von Wim?“, fragt Erna nun sehr neugierig und da zieht Hannes auch schon ein gelb gepunktetes Tütchen aus seiner Tasche.
„Da Wim ja schon ein bisschen älter und nicht mehr so gut zu Fuß ist, hat er uns geschickt, denn wir sind ja seiner Nachbarn, um dir das hier ganz schnell zu bringen“, sagt Hannes und lächelt breit. Erna traut ihren Augen kaum. Das sind ja ihre Erdbeersamen! Die muss sie wohl gestern wirklich bei Wim vergessen haben. Was für ein Glück! Sie sind wieder da! Das ist ganz wichtelig-wuchtelig wunderbar!

Ein Erdbeerfest feiern

Eine Geschichte für Kinder im Sommer mit Fensterbild Vorlagen kostenlos Öl Trick Wichtel Erdbeerwichtel Projekt Erdbeeren Kindergarten Kita Krippe Grundschule
Wimpelgirlande von Susanne Bohne

Alle jubeln. Denn alle wissen, wie wichtig die Erdbeersamen für Erna Erdbeerwichtel sind.
„Danke, meine lieben Freunde!“, ruft Erna und hat eine gute Idee. „Das müssen wir feiern!“
Und das tun die Wiesenbewohner. Am Abend leuchten die Glühwürmchen in ihren schönsten Farben, zwischen den Grashalmen hängen bunte Girlanden. Die Wichtelfrauen und Wichtelmänner haben ihre schönsten Früchte ausgesucht und teilen sie gern mit den Wiesenbewohnern.
Sogar Wim Walderdbeerwichtel ist gekommen und bringt ein himmlisch leckeres Walderbeertörtchen vorbei. Erna Erdbeerwichtel findet, dass der Sommer wohl die schönste Jahreszeit ist und drückt ihre Freunde fest an sich.

Und Schneckerich Schnuck? Der ist glücklich, auf der tollsten Wiese leben zu dürfen, die er sich nur vorstellen kann – und dass Schnuck nun weiß, wie Erdbeeren wachsen, das ist richtig wichtelig-wuchtelig toll!

(c) Text und Bild: Susanne Bohne, 2022, halloliebewolke.com

Erna Erdbeerwichtel – Eine Geschichte für Kinder im Sommer
(Auch für ein Projekt zum Thema Erdbeeren oder Wichtel im Kindergarten)

Hier könnt ihr 4 der Fensterbilder Vorlagen kostenlos als PDF herunterladen.

Freebie Eine Geschichte für Kinder im Sommer mit Fensterbild Vorlagen kostenlos Öl Trick Wichtel Erdbeerwichtel Projekt Erdbeeren Kindergarten Kita Krippe Grundschule
Freebie von Wilma Wochenwurm

Die Anleitung, wie man daraus wunderschöne transparente Fensterbilder zaubert, findet ihr im Dokument. Selbstverständlich könnt ihr die Motive auch einfach auf Pappe ausdrucken oder oder oder.

Lade dir alle 52 Vorlagen
inkl. der Geschichte herunter!

Was andere zu meinen Fensterbildgeschichten sagen:

„Wir waren so begeistert von der Geschichte „Das Frühlingserwachen“ … Unsere Kinder auch 😍 Unser Fenster ist damit geschmückt und wir haben ein kleines Blumenbuch mit den Kindern gestaltet“ (Kindergarten St. Peter und Paul)
Eine Geschichte für Kinder im Sommer mit Fensterbild Vorlagen kostenlos Öl Trick Wichtel Erdbeerwichtel Projekt Erdbeeren Kindergarten Kita Krippe Grundschule

Ladet euch alle 52 Fensterbilder (oder Malvorlagen) mit einer Wimpelgirlande PLUS der Geschichte zum Ausdrucken als PDF herunter!

Eine Geschichte für Kinder im Sommer mit Fensterbild Vorlagen kostenlos Öl Trick Wichtel Erdbeerwichtel Projekt Erdbeeren Kindergarten Kita Krippe Grundschule

Ihr erhaltet 52 Fensterbildvorlagen mit Anleitung.

  • 52 handgezeichnete Fensterbildvorlagen inkl. 10 Wimpel für eine Girlande mit Anleitung
  • die komplette Geschichte mit farbigen Illustrationen
  • hochaufgelöstes PDF mit 66 Seiten, die man auch als Pflanzstecker, Aussteller, Aufkleber, Girlanden oder für die Erzählschiene verwenden kann
  • 66 Seiten für 3,99 €

Kennst du schon meine Kinderbücher?

1 2 3 4 5
Scroll to Top